Installation von Pinhole-Kameras und Tuerspionkameras

Installation von Tuerspionkameras (Logo)Installation von Pinhole-Kameras (Header)

Sie sind hier: > Security Camera > Mini Spionkameras > Installation von Pinhole-Kameras und Türspionkameras

Türspion Kameras und Pinhole Überwachungsgeräte

Zu den Minispionkameras, welche leicht zu installieren und obendrein zuverlässige und effektive Sicherheitssysteme sind, gehören Tür-Spione und Pinhole-Cams. Beide Kamerainstallationen können Sie selbst im Do-It-Yourself montieren. Es bedarf nur solcher Heimwerker Elektrogeräte und Werkzeuge, die in den meisten Haushalten zum Standart gehören. Sowohl Türspionkameras als die noch kleineren Pinhole Kameras erlauben eine Observierung und Objektsicherung aus aller nächster Nähe und liefern Überwachungsbilder.

Eine Pinhole Kamera ist nur eine von vielen Minispionkameras zur Sicherheitsobservation

Unterschiedliche Kameramodelle können als Tuer-Spion. eingesetzt werden und übertragen klare schwarz-weiß Bilder vom Geschehen vor der Eingangstür auf Ihren Überwachungs-monitor. Somit brauchen Sie, nachdem sich ein Besucher am Eingang angekündigt hat nicht von der Arbeit aufstehen, sondern sehen direkt am Arbeitsplatz, wer Sie besuchen will.

Eine Türspionkamera zählt nur bedingt zur getarnten Miniatur-Überwachungstechnik, da die Kameralinse des Spions deutlich in der Türfüllung sichtbar ist. Doch mit zusätzlicher Kaschierung der Linse kann eine solche Spionkamera auch getarnt installiert werden.

Bereits sichtbare montierte Türspion Kameras sind eine erfolgreiche Vorbeugemaßnahme gegen unerwünschte Besucher oder gar Einbrecher und eine effektive Prävention zur Überwachung von Eingangsbereichen.

Zu solider und unauffälliger Sicherungselektronik zählen Pinhole Kameras. In einem robusten Zylindergehäuse aus Metall von ca. 10 mm - 12 mm Durchmesser und ca. 4 cm Länge ist eine äußerst kleine Schwarz-Weiß Kamera untergebracht.

Dieser versteckte Mini-Spion in Metallröhre mit einer integrierten Kameralinse liefert Bildauflösungen von 100.000 Pixel. Ein Bildsensor mit hoher IR-Empfindlichkeit bietet gute Nachtsichteigenschaften für schattige Observierungen bzw. für den Einsatz einer Mini Überwachungskamera an schlecht beleuchteten Orten oder bei Dunkelkeit.

Wie Sie eine Pinhole Kamera installieren?

Die Installation von Pinhole-Kameras ist ideal bei der Notwendigkeit einer diskreten und versteckten Überwachung. Die ausgehenden Videosignale einer Pinhole-Cam sind für den direkten Anschluss an einen Fernsehbildschirm, Überwachugmonitor, Videorecorder oder eine PC-Kameraplatine geeignet. Ein externes Niedervoltnetzteil lässt Pinhole Kameras extrem stromsparend und effizient arbeiten.

Vor der Installation von Pinhole-Kameras wählen Sie einen optimalen Blickwinkel, von dem aus Sie den gesamten Sicherungsbereich umfassend überschauen können, ohne dass sichtblockierende Gegenstände eine Observierung stören oder eine Lichtquelle direkt in Richtung Kameralinse strahlt. Die Installation einer Pinhole Kamera benötigt im Grunde nur ein dünnes Loch, das jedoch im idealen Winkel zum Sicherungsterrain stehen muss. Desweiteren sollte eine Weiterführung der Anschlusskabel in bzw. hinter der Wand des Bohrlochs vorbereitet worden sein, bevor Sie den Metallzylinder der Pinhole-Cam in den Bohrkanal einführen und die Verkabelung anschließen.

Nachhdem alle Strom- und Übertragungsverkabelung installiert sind, können Sie die Videoübertragung mit einem ersten Testbild starten. Sobald die gesendeten Bilder optimal sind, prüfen Sie den Auszeichnungswinkel, den die Pinhole-Kamera belegt und korrigieren Sie diesen notfalls. Schon ein halber Millimeter in vertikaler oder horizontaler Richtung sollte nun ausreichen. Danach testen Sie, ob mögliches Streulicht die Pinholekamera blenden kann, was eine kontinuierliche Überwachung unterbrechen würde. Nachdem die Sicherheitskamera sowohl bei Tages- und Kunstlicht, wie auch bei Dämmerlicht zufriedenstellende Überwachungsbilder sendet, kann die installierte Pinhole-Cam in Einsatz gehen.

Eine Installation von Türspionkameras in 4 Schritten

Die Installation einer Türspionkamera in 4 Schritten (4-Step Installation)

Türspionkamera zur diskreten Objektsicherung und Raumüberwachung installieren

  1. Position der Kameralinse markieren und Kanal für Kameraschaft bohren
  2. Tuerspionkamera von hinten einpassen, Türspionlinse von vorn einsetzen
  3. Beide Minispionkomponenten miteinander verschrauben, bis die Linse von außen nicht mehr zu bewegen ist
  4. Bei einer getarnten Installation die Türspion Kamera z.B. mit einem Sicherheitshinweisschild oder einem anderem Objekt tarnen

In nur vier Arbeitsschritten können Sie einen Tür-Spion installallieren.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss   Sicherheitstechnik-Ressourcen
© 2006-2017 Alle Rechte vorbehalten

Installation von Pinhole-Kameras und Tuerspionkameras