Die Legalitaet versteckter Ueberwachungskameras

Legalitaet versteckter Ueberwachungskameras (Logo)legale Überwachungskameras und illegale Spionage Installationen (Header)

You are here: > Security Camera > Mini Spionkameras > Legalitaet versteckter Überwachungskameras & Mini Spione

Die Legalität von Mini Spionen und versteckten Überwachungskameras

Wann immer es um Überwachung geht, stellt sich sofort die Frage der Legalität auf. Wo eine Kamera installiert werden soll und welche Aktivitäten erlaubt sind aufzuzeichnen, hängt von der Rechtslage in Ihrer Region bzw. Nation ab. Außerdem von den Umständen unter denen Sie die Observierung einsetzen und bis zu welchem Grad Sie die Beobachtung durchführen.

Die Legalität von Überwachungs-kameras ist in vielen Fällen eine Frage der Sichtbarkeit der Geräte. In Australien kann ein Arbeitgeber Maßnahmen zur "offenen" Beobachtung für sich in Anspruch nehmen so lange die Angestellten wissen, dass sie beobachtet werden und solange so Kameras deutlich sichtbar angebracht sind. Die "verdeckte" Beobachtung ist keine legale Observierungsmethode, es sei denn, dass ein Angestellter verdächtigt wird sich in illegale Aktivitäten zu verstricken und ein richterlicher Bescheid ordnungsgemäß eingeholt wurde.

Eine Mini Funkkamera ist eine einzuverlässige Spionkamera, ihr Einsatz kann aber illegal sein

Europäisches Recht ist weit stärker auf den Schutz der Privatsphäre von Angestellten ausgerichtet als australisches oder amerikanisches Recht. Europäisches Recht zeigt strenge Grenzen auf in Bezug darauf, welche Art von Daten gesammelt, wie lange sie aufgezeichnet, für welche Zwecke sie benutzt und ausgewertet werden dürfen. Außerdem verbieten strenge Regelungen die Weitergabe dieser Daten an Nationen mit schwächeren Gesetzen als jenen des Ursprungslands der Aufzeichnung.

In den Vereinigten Staaten von Amerika, neigt sich die Gesetzeslage zu Gunsten der Bedürfnisse der Arbeitgeber. Firmen-Email wird generell als Eigentum der Firma verstanden, in welcher der Arbeiter angestellt ist und Angestellte sollten keine großen Erwartungen an Privatsphäre am Arbeitsplatz haben. Dem entsprechend haben Arbeitgeber das Recht jeden Bereich ihres Betriebs mit Kameras zu beobachten und legale Überwachungstechnologien sind weit verbreitet.

Die einzigen Beschränkungen betreffen Aufzeichnungen in Toiletten, Umkleideräumen und in Ruhe- und Schlafräumen. In den USA, wo Firmenüberwachung als eine Frage des Rechtsanspruchs angesehen wird, stehen Überwachungskameras und die Unternehmen, die diese einsetzen auf der Gewinnerseite.

Dort wo allerdings der private Bürger betroffen ist, habe die USA die strengsten Vorschriften zum Schutz der Privatsphäre. Es ist ausdrücklich illegal versteckte Kameras zu installieren um die Aktivitäten von Privatpersonen aufzuzeichnen. Solch eine illegale Spionkamera Installation ist auch in Australien und in den meisten europäischen Ländern verboten. Verstöße gegen dieses Gesetz enden in allen Ländern vor Gericht und werden mit Geldstrafen, unter Umständen gar mit Gefängnis gestraft werden.

Legale Observierung: Gesetzgebung variiert von Land zu Land

In einem privaten Betrieb können Kunden selbstverständlich zu Sicherheitszwecken überwacht werden, doch muss dies im Rahmen der regionalen Gesetze zur Observierung im Kundenbereich und Speicherung von Kundendaten geschehen und die Rechtsprechung variiert hierzu von Nation zu Nation. Auch in wie weit ein Kunde darauf aufmerksam zu machen ist, dass die Verkaufsräume videoüberwacht sind, unterscheidet sich von Land zu Land. In Deutschland ist beispielsweise die Installation von versteckten Funkkameras verboten, wo hingegen der Einsatz von sichbaren Funkkameras oder versteckten und verkabelten Überwachungskameras zu Sicherheitszwecken im Rahmen der Gesetze erlaubt ist. Völlig legale Überwachungsgeräte können strafbar werden, wenn sie für illegale Zwecke eingesetzt werden. Daher informieren Sie sich vor dem Kauf von Überwachungstechnologie bei Ihrem Fachhändler über die Gesetzeslage bei Ihnen vor Ort.

Manche regionalen Gesetze können strenger ausgelegt sein als andere. Darum machen Sie sich fachkundig und vertrauen Sie nicht Ihrer Vermutung, dass die Rechtslage identisch sein möge.

Obwohl es sehr leicht ist Pinhole Kameras, Türspionkameras, Kugelschreiberkameras und andere tragbare Spion-Kameras oftmals inklusive Anleitungen à la "Wie installiere ich drahtlose Minikameras?", über das Internet zu bestellen, kann es in Ihrem Bundesland verboten sein, diese Geräte zu betreiben. Berücksichtigen Sie daher alle Informationen bezüglich der Rechtssprechung und Rechtslage zur Überwachung, die für eine legale Observierungsinstallation relevant sind. In Fachgeschäften für Alarm- und Sicherheitselektronik kann man Sie hierzu umfassend und aktuell beraten.

Legale Überwachungsgeräte werden illegal, wenn sie gesetzwidrig eingesetzt werden

Informationen zu Mini Spionen Manche Minikameras sind frei erhältlich, aber in einzelnen Nationen verboten

Europa, die USA und Australien sind, wie alle anderen Nationen der Welt, aufgefordert die Akzeptanz von Überwachungstechnologie, ganz besonders der Videoüberwachung, zu erhöhen, was sich schrittweise in der Anpassung der Gesetze zu Observierungen deutlich widerspiegelt.

Interessanterweise zeigt sich hierbei, dass Europa, das für die stärksten Regelungen zum Angestelltenschutz berühmt ist, mit seinen CCTV Überwachungsanlagen Strassen und Plätze in vielen Städten observiert. Dagegen scheint es in den USA, mit ihrem schwachen Angestelltenschutz, politisch nahezu unmöglich solch eine flächendeckende Überwachung seiner Bürger in allen Bundesstaaten einzuführen.

Beachten Sie die Rechtslage, dass Sie keine illegale Spionkamera installation

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss   Sicherheitstechnik-Ressourcen
© 2006-2017 Alle Rechte vorbehalten

Zur Legalitaet versteckter Ueberwachungskameras, legaler Observierungen und illegaler Spionage Installationen