Wertsachen in Haustresor und Wandsafe

Wertsachen in Haustresor und Wandsafe (Logo)Wertsachen vor Einbruchdiebstahl im Haustresor schuetzen (Header)

Sie sind hier: > Security Camera > Einbruchschutz > Wertsachen vor Einbruchdiebstahl im Haustresor schuetzen

Alle Wertsachen im Haus in einer Wertsachenliste registrieren

Neben dem psychologischen Schock, den ein Wohnungseinbruch mit sich bringt, schmerzt natürlich auch der Verlust der persönlichen Wertsachen und Haushaltgegenstände, von denen mache einen weit aus höheren ideellen als materiellen Wert besaßen. Oftmals ist es im Nachhinein schwer die gestohlenen Objekte genau zu beschreiben, wenn sie nicht zufällig auf Familienbildern mit abgebildet sind.

Sowohl zur polizeilichen Identifizierung als auch zur versicherungstechnischen Schadensmeldung ist es empfehlenswert, wenn Sie rechtzeitig alle Wertsachen im Haus mit Bezeichnung, Größe, besonderen Merkmalen, Kaufdatum samt Neuwert und einem Farbfoto auflisten und diese Wertsachenliste auch regelmäßig aktualisieren.

Wertsachen im eigenen Haustresor

Bewahren Sie die oben beschriebene Wertsachen-Liste an einem sicheren Ort, eventuell auch außerhalb der Wohnung auf. Auf keinen Fall sollten Wertgegenstände und Wertsachenliste in der selben Schublade liegen. Wo es möglich ist, sollten Sie Ihre besonderen Wertsachen unverkennbar und dauerhaft markieren, damit sie später eindeutig zugeordnet werden können.

Wertsachen im Haus gehören in einen Wohnungssafe

Eine digitale Wertsachenliste ermöglicht es sowohl alle Wertsachenfotos wie auch die komplette Sachliste auf CD oder DVD zu speichern und sicher aufzubewahren. Erfassen Sie in Ihrer Auflistung nicht nur Münzen, Gold und Schmuck sondern auch Wertpapiere, und kostbare Einrichtungs-gegenstände und wertvolle Heimelektronik.

Fällt Ihr Entscheidung zu Gunsten eines Wandtresors oder eine freistehenden Safes? Alle Wertsachen wie Bargeld, Schecks, Sparbücher und Schmuck sollten auf keinen Fall frei in der Wohnung herum liegen oder in einfachen Schmuckkästchen und Geldkassetten, sondern in einem sicher eingemauerten Safe aufbewahrt werden. Neben einer guten Verankerung sollte ein solcher Haustresor modernen Sicherheitsstandards entsprechen und an einer ungewöhnlichen Stelle versteckten sein. Wie im Kriminalfilm denken viele zuerst an einen Wandsafe hinter Gemälden oder Spiegeln, doch professionelle Wohnungseinbrecher kennen diese Filme ebenfalls und suchen an solchen Plätzen sofort nach Ihren Heimtresor. Lassen Sie sich von erfahrenen und geprüften Sachverständigen oder von Experten bei polizeidienstlichen Beratungsstellen über weitere sicher Orte für einen Wohnungstresor im Haus aufklären.

Von ihnen erhalten Sie auch Tipps zu Alarmanlagen und Überwachungssystemen und Vorbeugemaßnahmen zu Dach- und Kellerfenstersicherung oder zu effektiver Türsicherung und Sicherheitstüren. Nicht alle Ratschläge lassen sich hier pauschal abhandeln. Je nach individueller Wohnlage und räumlicher Gegebenheit sind unterschiedliche Sicherheitsmaßnahmen angemessen bzw. dringend zu empfehlen. Mit einer versteckten Mini Überwachungskamera können Sie mühelos jeden beobachten, der sich in Ihrer Abwesenheit am Wandsave betätigt.

Wertsachen, die Sie nur sehr selten benötigen, wie zum Beispiel wichtige Hauspapiere, Geschäftsdokumente, Familienschriftstücke, aber auch kostbare Sammlungen oder selten getragene Schmuck- und Erbschaftsstücke, sollten Sie gar nicht im eigenen Haus aufbewahren, sondern besser in einem sicheren Bankschließfach. Sich haben bei vielen renommierten Geldinstituten die Möglichkeit Wertschließfächer in unterschiedlichen Größen zu mieten.

Zuhause kann auch ein freistehender Safe große Sicherheit bieten. Erkundigen Sie sich aber vor dem Kauf eines freistehenden Tresors bei Ihrem Architekten oder Statiker über die Nutzlast, die Ihr Fussboden tragen kann. Wollen Sie den Safe in einem der oberen Stockwerke aufstellen, bedenken Sie außerdem, wie Sie das schwergewichtige Stück die Treppe hochbringen wollen. Die meisten Tresore sind durch komplizierte Sicherheitsschlösser mit einem oder mehreren Schlüsseln oder mit Zahlenkombinationen gesichert. Moderne Haussafes können auch mit einem biometrischen Finger-Scanner gesichert sein, bei dem dann nur ein oder wenige zuvor gespeicherte, autorisierte Fingerabdrücke den Öffnungsmechanismus auslösen können. Zuletzt müssen Sie nur noch entscheiden wie Sie Ihren freistehenden Haustresor unauffällig im Raum verstecken.

Wertsachen in Haus und Wandsafe

Wertsachen sicher im Safe oder Tresor verwahren Wertsachen sicher im eigenen Haussafe oder im Banktresor verwahren

  • Aktuelle Wertsachenliste an einem sicherem Ort aufbewahren
  • Persönliche Wertgegenstände individuell markieren
  • Geld und Schecks in getarntem Wohnungstresor aufbewahren
  • Wohnungssafe muss fest im Mauerwerk verankert sein
    (eingemauerter Tresor)
  • Selten benötigte Wertsachen im Bankschließfach auslagern
Wertsachenliste aller wertvollen Besitztümer in den Wandtresor

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss   Sicherheitstechnik-Ressourcen
© 2006-2017 Alle Rechte vorbehalten

wertsachenliste erstellen und alle Wertsachen im Wandsafe und Haustresor sicher aufbewahren