Domekameras installieren

Sicherheitstechnik (Logo)Domekameras installieren (Header)

Sie sind hier: > Security Camera > Domekameras installieren

Domekameras

Domekameras sind Überwachungsgeräte, die sich hinter einer abgedunkelten Plexiglashalbkugel verbergen, so dass zum Beispiel für Kunden in einem Verkaufsraum die Tatsache der Kameraüberwachung nicht verborgen ist, sie aber dennoch nicht den augenblicklich beobachteten Überwachungsbereich sehen können. Domekameras können sowohl an Decken als auch an Wänden installiert werden.

Es gibt Domekameras zur drahtlosen Funküberwachung und Dome-Kameras mit Übertragungskabel. Zur 24 Stunden Videoüberwachung können Sie sowohl Kameras mit schwarz-weiß als auch mit Farbaufzeichnung und Nachtsichtfähigkeit installieren.

Installieren Sie Domekameras selbst

Zur vertikalen Wand-Installation brauchen Sie eine neig- und schwenkbare Domekamera. Montieren Sie Ihre Überwachungstechnik deutlich oberhalb möglicher, die Sicht verdeckender Raumelemente wie Trennwände, Pflanzen, wehende Vorhänge oder herabhängende Info- bzw. Werbetafeln. Zur Überwachung mit Domekameras sind störungsfreie Sichtbereiche auszuwählen. Auch die Installation von Domekameras direkt über der Kaffeemaschine oder in Küchenbereichen ist nicht unbedingt die beste Platzwahl.

Fachgerechte Installation einer Domekamera

Versichern Sie sich, dass unterhalb des Plexiglasgehäuses keine Dampf erzeugenden Geräte stehen, welche die Dome Kugel einnebeln, beschlagen und undurchsichtig machen.

Bevor Sie die Domekamera installieren, testen sie die Schwenkvorrichtung der Kamera. Der Überwachungsbereich sollte vor der endgültigen Montage komplett auf direktem Weg ansteuerbar sein.

Deckenstrahler und sonstige Lichtquellen im zu überwachenden Raum sollten nicht direkt in die Kameralinse blenden. Solche Lichtblitze können die Videoaufzeichnung für einige Zeit unterbrechen und unter Umständen die entscheidenden Sekunden der Sicherheitsüberwachung verpassen.

Umfassende Geschäftsraumüberwachung und optimalen Objektschutz bietet die horizontale Deckeninstallation von Domekameras oder Mini Überwachungskameras, unter Umständen sogar in Verbindung mit Dome Kameraattrappen.

Die Halbkugelgehäuse sind dezent und ideal für Shops oder Hotelbereiche. Neigbar und um 360 Grad schwenkbar liefern Domekameras hochauflösende Videoaufnahmen, die über Beobachtungsmonitore und mit der dazu gehörenden Software gesteuert und gezoomt werden können.

Der 360 Grad Schwenkmodus und modernste Sicherheitstechnologie erlauben die Überwachung und Aufzeichnung relevanter Ereignisse im gesamten Kundenbereich. Eine elektronische Verschlussautomatik, CCTV Technologie und eine hohe Lichtempfindlichkeit liefern hochauflösende Farbbilder von je nach Kameratyp bis zu 500x550 Pixel. Plexiglasdome, die abnehmbar sind, erlauben schnelle Reinigungs- und Wartungsarbeiten.

Mit CCD Technologie zur Infrarot Ueberwachung ist auch die Überwachung von dunklen Räumen möglich. Hochwertige Tag- und Nachtsichtfunktionen nutzen zur nächtlichen Bildaufzeichnung CCD-Sensoren, die das sofortige Sichtbarmachen von gespeicherten Bilddaten zur Nachtüberwachung ermöglichen.

Zur getarnten Montage Mini Domekameras installieren

Information zu technischen Details von Mini Dome Kameras Schwarz-weiß Mini Domekameras - Technische Daten

  • Überwachungstechnik: Mini Domekamera
    • CMOS-Chip oder CCD-Chip
    • ab: 352x288 Pixel
    • ab TV Linien: 240
    • ab minimal Lichtstärke: 0,2 Lux
    • Fixfokus-Objektive ab 3,6mm mit elektronischer Iris ab 1/60
    • Videoausgang
    • Stromversorgung über Netzteil / Akku

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss   Sicherheitstechnik-Ressourcen
© 2006-2017 Alle Rechte vorbehalten

Wie Sie problemlos Domekameras installieren